8 min read

Anders als im Westen werden Roboter in Ländern wie Japan, China und Südkorea mit großer Begeisterung angenommen. Aber wer setzt diese Technologien zum Wohle der Gesellschaft ein?


Die Grenzen zwischen künstlicher Intelligenz, Robotik und Biologie verschwimmen immer mehr.

Maschinen übernehmen zunehmend Arbeiten, die zuvor von Menschen ausgeführt wurden, sei es in der Umgebungsüberwachung, bei manuellen Arbeiten oder sogar in der Pflege. In welchem Maße wir bereit sind, Roboter diese Aufgaben übernehmen zu lassen, ist jedoch zum Teil kulturell bedingt.

Quelle: Ioannis Oikonomou


Maschinen übernehmen zunehmend Arbeiten, die zuvor von Menschen ausgeführt wurden. In welchem Maße wir bereit sind, Roboter diese Aufgaben übernehmen zu lassen, ist jedoch zum Teil kulturell bedingt

Companies in Asia using robots to make lives better

In Japan werden Roboter mit einer viel größeren Selbstverständlichkeit in die Gesellschaft integriert als im Westen. Einige führen das auf den Shintoismus zurück, einen religiösen Glauben, bei dem kein spiritueller Unterschied zwischen lebendigen Subjekten und unbelebten Objekten gemacht wird.

In anderen Regionen in Asien entwickeln Wissenschaftler Roboter, die lehren, ärztlich versorgen und Nahrung bereitstellen und die alle mit großer Begeisterung angenommen werden.

Wir werfen einen Blick auf die neuesten Entwicklungen.

KI als Lösung für den Ärztemangel

PereDoc
Chief Physician Wu Chongchong at the Imaging Department of 301 Hospital / Credit: PereDoc

Land: China

Branche: Gesundheitswesen:

Unternehmen: PereDoc

Funktion: Beschleunigung von Lungenscans

Ein Krankenhaus in Beijing nutzt KI, um täglich 10.000 ambulante Patienten zu behandeln. Der Algorithmus basiert auf einem neuronalen Netzwerk, das mit Tausenden von früheren Scans trainiert wurde und potenziell bösartiges Gewebe sehr viel schneller erkennen soll.

Die Technik verbessert nicht nur die Patientenergebnisse, sie erweist sich zudem als effektive Möglichkeit, die Auswirkungen des Ärztemangels in China zu lindern. Aktuell kommen auf 1.000 Einwohner gerade mal 1,5 Ärzte, während in den USA pro 1.000 Einwohnern 2,5 Ärzte zur Verfügung stehen.

„Wir haben ein großes Data-Cloud-Berechnungssystem entwickelt, mit dem wir die Effizienz und Genauigkeit der bildgebenden Diagnostik durch die Kombination von medizinischen Daten und einem selbstlernendem KI-Algorithmus verbessern können. Das kann Ärzten helfen, Anomalien schneller und mit höherer Genauigkeit zu erkennen, und Patienten erhalten ihre Ergebnisse schneller“, so Unternehmenssprecherin Selina Feng.

„Bei einem normalen Fall braucht ein Radiologe im Schnitt 10 bis 20 Minuten, um 200 bis 400 CT-Scans durchzusehen. Bei Verwendung der intelligenten bildgebenden Diagnoseplattform PereDoc in Kombination mit unserer Hardware PereBox wird in nur 10 Sekunden ein Ergebnis generiert, auf dem die Anomalien markiert sind.

2017 ist in China erstmals ein mit KI ausgestatteter Roboter zur Prüfung für das medizinische Staatsexamen angetreten und hat bestanden.

Herstellung von nachhaltigerem und kostengünstigerem Protein mit IoT

Rural Vietnam

Land: Vietnam

Branche: Landwirtschaft

Unternehmen: Cricket One

Funktion: Nachhaltiges Protein als Nahrungsquelle

Cricket One verwendet mit IoT-Technologie ausgestattete Container für die Zucht von Grillen, die als nachhaltige Proteinquelle gelten. Die Container werden an Landwirte verpachtet und die Grillen ausschließlich mit landwirtschaftlichen Abfällen gefüttert. Wenn die Grillen ausgewachsen sind, kauft Cricket One den Container zurück und verarbeitet die Grillen zu Protein als Nahrungsmittel für Menschen und Tiere.

Sie möchten damit einen positiven Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel und zur Verbesserung der weltweiten Nahrungsmittelsicherheit leisten und gleichzeitig Arbeitsplätze für Landwirte in ländlichen Regionen von Vietnam schaffen.

„Letzten Endes sind wir nicht nur ein Proteinproduzent, sondern versuchen auch Arbeitsplätze zu schaffen, dadurch Armut zu bekämpfen und der Verbrennung von Abfällen entgegenzuwirken.“

Bicky Nguyen, Mitbegründer, Cricket One (auf Startupbootcamp)

Die Blockchain für ein dezentralisiertes Datenmanagement im Gesundheitswesen

(Left to right) Dr Eunsol Lee and Dr Allen Wookyun Kho, co-founders of Medibloc / Credit: Medibloc

Land: Korea

Branche: Gesundheitswesen:

Unternehmen: Medibloc

Funktion: Zusammenführung der Daten verschiedener Krankenhäuser

Die auf der Blockchain basierende Datenbank für Patientenakten von Medibloc hat zwar strenggenommen nichts mit KI oder Robotik zu tun, hat aber das Potenzial, die Gesundheitsbranche tiefgreifend zu verändern und weitere Innovationen bei anderen Technologien anzustoßen.

Medibloc speichert die medizinischen Unterlagen von Patienten auf einer Blockchain. Nur der jeweilige Patient verfügt über den privaten Schlüssel, mit dem auf die Daten zugegriffen werden kann. Da die Krankenakten aber über die gesamte Blockchain verteilt sind, können alle Beteiligten vom Hausarzt über den Facharzt bis hin zur Krankenversicherung jederzeit auf die Daten zugreifen. Das Ergebnis ist eine zentrale Datenbank, die die Zusammenarbeit verbessert und Informationsflüsse vereinfacht.

„Heutzutage wissen die Menschen, dass ihre Daten oft ohne ihr Wissen weiterverwendet werden. Ihnen ist es sehr wichtig, mehr Kontrolle über ihre Daten zurückzugewinnen. Das MediBloc-Team geht davon aus, dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt für eine so tiefgreifende Veränderung im Gesundheitswesen ist.

Dr. Allen Wookyun Kho, CEO von Medibloc (auf Chipin)

Einsatz von KI bei Brustkrebsvorsorgeuntersuchungen

(Left to right) Geetha Manjunath (CEO) and Nidhi Mathur (COO), Niramai / Credit: NIRAMAI

Land: Indien

Branche: Gesundheitswesen:

Unternehmen: Niramai

Funktion: Nicht-invasive Brustkrebsvorsorgeuntersuchungen

Das Unternehmen aus Bengaluru setzt KI zur Früherkennung von Brustkrebs ein. Die zugrundeliegende Technologie nennt sich Thermalytix® und verwendet Algorithmen des maschinellen Lernens zur Analyse von Wärmebildern für zuverlässige Brustkrebs-Screenings.

Es stellt eine kostengünstige, berührungslose, nicht-invasive und strahlungsfreie Lösung dar, die vom Arzt leicht durchgeführt werden kann. Und da keine schweren Geräte erforderlich sind, ist es ideal für kleinere Städte geeignet, in denen eine finanziell tragbare Gesundheitsversorgung oft noch ein Problem darstellt.

„Mit unserem Verfahren zur Brustkrebsvorsorgeuntersuchung können Tumore erkannt werden, die fünf Mal kleiner sind als die, die bei einer normalen klinischen Untersuchung erkannt werden. Mit unserer Lösung können Frauen aller Altersgruppen ohne Nebenwirkungen regelmäßig entsprechende Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen.

Nidhi Mathur, COO, Niramai (bei Yourstory)

Roboter in der Altenpflege

Land: Japan

Branche: Altenpflege

Unternehmen: SoftBank Robotics

Funktion: Begleiter für Spiele, Sport und Unterhaltungen in der Altenpflege

Der humanoide Roboter Pepper wird in Pflegeheimen in ganz Japan zur Unterstützung in der Altenpflege eingesetzt. Regierungen auf staatlicher und lokaler Ebene haben die Implementierung finanziell unterstützt, da sie davon ausgehen, dass die Roboter dabei helfen können, die Probleme einer überalternden Bevölkerung zu bewältigen.

„Sie können bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten entlasten, Mobilität verbessern und Überwachungsfunktionen übernehmen. Sie können Menschen nicht ersetzen, aber sie können Zeit sparen und die Arbeitsbelastung reduzieren. Die Mitarbeiter haben dann mehr Zeit für andere Tätigkeiten.”

Atsushi Yasuda, Leiter Robotikstrategie, Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (über Reuters)

Companies using robotics and AI in Asia

Quelle: Ioannis Oikonomou


Robotik, KI und die zunehmende Vernetzung stärken das Gemeinwesen, nehmen Menschen Arbeiten ab, sodass ihnen mehr Zeit für andere Dinge zur Verfügung steht, und helfen, viele Probleme unserer Zeit zu lösen

Menschen sollten Technologie nicht als Bedrohung sehen, insbesondere in Anbetracht der Möglichkeiten, die Welt mit ihrer Hilfe zu verbessern. Robotik, KI und die zunehmende Vernetzung stärken das Gemeinwesen, nehmen Menschen Arbeiten ab, sodass ihnen mehr Zeit für andere Dinge zur Verfügung steht, und helfen, viele Probleme unserer Zeit zu lösen.